Ein Familienbetrieb in der 3. Generation

Rudolf und Hedwig Kippes, geb. Wolpert,

eröffneten in den Kriegszeiten 1943 die Gaststätte Café Kurschießstand.

Lange Jahre war dies ein Treffpunkt Mergentheims an der Stelle der heutigen Solymar-Therme, bis es 1961 wegen öffentlicher Baumaßnahmen weichen musste.

Im gleichen Jahr wurde durch den Neubau des „Gästehaus Kippes“ eine neue Existenz geschaffen.

Nach der Eröffnung im Jahr 1962 führte das Ehepaar Kippes das Gästehaus bis zur Übergabe 1969 an die Tochter.

Karl-Ernst und Ursula Reiß, geb. Kippes,

leiteten das Haus vorbildlich in den goldenen Kurgastjahren.

Hausgäste mit Halb- oder Vollpension, Kurgäste, die am Abend gerne ein Glas Wein oder Bier im Lokal bzw. auf der Terrasse tranken, sowie Cafégäste waren nun überwiegend das Publikum im Gästehaus Kippes.

Eine Modernisierung war notwendig.

Im Winter 1982/83 nahm Familie Reiß umfangreiche Umbauarbeiten vor, in die Zimmer wurden Bäder eingebaut und separate Nebenräume entstanden.

Paul und Carmen Dezonsk, geb. Reiß,

Geschäftsübernahme von den Eltern im Januar 1998.

In dieser Zeit war der Kurbereich durch die Gesundheitsreform schon sehr rückläufig.

Paul und Carmen, beide gelernte Köche, nahmen eine Umstrukturierung vor.

Der Restaurantbetrieb und das kleine Hotel wurden ausgebaut.

Zum 10. Jahr, November 2007, wurde das Restaurant grundlegend umgebaut und der Hotelbereich renoviert. Der fränkische Ursprung des Großvaters inspirierte dabei sehr.

Ein großzügiges Lokal mit drei gemütlichen Nebenzimmern und einer Panoramaterrasse mit Blick ins liebliche Taubertal bieten sich für Feriengäste, Feierlichkeiten und gemütliche Stunden geradezu an.

 

 

Zu unseren Angeboten